Willkommen  
       Aktuelles  
       Über uns 
         Vorstand 
         Der Verein 
         Vereinssatzung
         Auszeichnungen 
       Kinder & Jugendliche  
       Opferschutz  
       Digitale Medien 
       Senioren  
       Sicherheitswochen  
       Präventionspreis  
       Tagungen 
       Weitere Projekte  
       Mitgliederversammlung 
       Downloads  
       Links  
       Kontakt  
       Anträge 
       Archiv 
         
       Datenschutzerklärung 
       Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Vereinssatzung

Sicheres Heidelberg -"SicherHeid" e.V.-
Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung


Präambel
Die qualitative und quantitative Entwicklung der Kriminalität (Sicherheitslage) und die Kriminalitätsfurcht in der Bevölkerung (Sicherheitsgefühl) erfordern neben konsequentem repressivem Vorgehen auch verstärkte Anstrengungen zur Kriminalprävention. Nur so kann auf Dauer der Rechtsfrieden in unserer Gesellschaft erhalten werden. Mit der Gewährleistung von innerer Sicherheit wird auch die Attraktivität einer Stadt wie Heidelberg und ihres Umlandes entscheidend positiv beeinflußt. Bisherige Kriminalprävention erstreckte sich im wesentlichen auf die general- und spezialpräventiven Wirkungen der Strafverfolgung durch Polizei und Justiz, auf die Vorbeugungs- und Beratungstätigkeit der Polizei sowie auf uniformierte Präsenz. Die zahlreichen Intensivierungsmaßnahmen sind letztlich aber allein nicht geeignet, die unterschiedlichsten Ursachen für vielfältige Kriminalitätsformen zu beseitigen. Kriminalität muß über die Betrachtung der Tat, der Täter sowie ihrer Erscheinungsformen hinaus vor allem in ihren übergreifenden Entstehungs- und Bedingungszusammenhängen erkannt und verdeutlicht werden. Deshalb bedarf eine neue Präventionsstrategie, die auf Ursachenreduzierung ausgerichtet ist, gesamtgesellschaftlicher Anstrengungen ideeller, personeller und vor allem auch finanzieller Art. Grundgedanke dieser Strategie ist, daß Kriminalitätsverhütung dort ansetzen muß, wo normabweichendes Verhalten in aller Regel entsteht, begünstigt oder gefördert wird: auf örtlicher Ebene.


§ 1 Name und Sitz
(1) Der Verein führt den Namen "Sicheres Heidelberg (SicherHeid)" und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung führt er den Zusatz "e.V." im Vereinsnamen.

(2) Sitz des Vereins, Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Heidelberg.


§ 2 Zweck und Ziele
(1) Kriminalitätsverhütung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Reduzierung tieferliegender Kriminalitätsursachen durch verbesserte Erziehung, Bildung und Ausbildung, durch das Verhindern von Sozialisationsdefiziten in der Persönlichkeitsentwicklung und den Abbau soziostruktureller Mängellagen wie Arbeitslosigkeit und Wohnungsnot. Primärprävention ist somit vorrangig Aufgabe von Elternhaus und Schule, von Bildungs- und Sozialpolitik.

(2) Zweck des Vereins ist insbesondere

· die Förderung der Zusammenarbeit aller mit Kriminalitätsverhütung befaßten Institutionen und gesellschaftlichen Gruppen,
· die organisatorische und finanzielle Unterstützung kriminalpräventiver Maßnahmen und Projekte, z.B. in den Bereichen
  • Familienpolitik,

  • Schul- und Ausbildungspolitik,

  • Jugendarbeit,

  • Wohnungs- und Städtebau,

  • Frauenpolitik,

  • Kulturpolitik,

  • Ausländer- und Minderheitenpolitik,

  • die Finanzierung der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit,

  • die organisatorische und finanzielle Unterstützung kriminalpräventiver Forschungsvorhaben.


(3) Ziele des Vereins sind

  • die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten und damit auch die Attraktivität Heidelbergs zu erhalten,

  • der Kriminalitätsfurcht in der Bevölkerung entgegenzuwirken,

  • die Mitwirkungsbereitschaft der Bürger an der Kriminalitätsverhütung und aufklärung zu erhöhen.


.....

Hier geht es zur kompletten Satzung als Download.



 Datenschutz nach DSGVO
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung in der Menüleiste links. Antragstellungen sind wegen Umstellung auf eine neue Homepage derzeit nicht mehr möglich. Bitte wenden Sie sich direkt per Mail an info@sicherheid.de.
 Sicher Fit Unterwegs
Auffrischung der Neuerungen der Straßenverkehrsordnung für erfahrene Kraftfahrer am Mittwoch, der 26. September 2018, um 14:00 Uhr in der Akademie für Ältere Heidelberg.
...mehr.
 Neue Seite für Medienpädagogik gestartet
Die neue Internetseite www.digital-bildung-praevention.de gibt Ihnen alle Informationen rund um das Thema Medienpädagogik und Kriminalprävention Hand in Hand. Reinschauen lohnt sich - nicht nur wegen der Angebote für die Region Rhein-Neckar und Heidelberg.
 Förderprogramm 2018
Geminsames Förderprogramm der Stadt Heidelberg und des Vereins Sicheres Heidelberg e.V.
...mehr.
 Prävention von Wohnungseinbruch durch wachsame Nachbarschaft
Ab sofort gibt es alle Informationen rund um das Thema Nachbeschaftshilfe und Schutz vor Wohnungseinbruch unter unserer neuen Internetpräsenz www.wachsame-nachbarschaft-hd.de. Auch ein direkter Kontakt zur Polizei ist möglich.
Aktuelle Info: Der Infotruck des Landeskriminalamts steht am 21.3.18 in der Zeit von 10 bis 18 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz in Heidelberg-Wieblingen, Im Schuhmachergewann 8.
Reinschauen lohnt sich!
...mehr.
...Pressemeldung 6. März 2018.
 Schatzmeister Siegbert Moraw aus dem Vorstand verabschiedet
Im Rahmen der Mitgleiderversammlung am 12. März 2018 wurde Schatzmeister Siegbert Moraw mit großen Ehren aus dem Vorstand verabschiedet und von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Herr Rainer Arens, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Heidelberg, stellte sich zur Wahl und wurde von der Versammlung einstimmig als Nachfolger gewählt.
 Aktuelle Info zu Selbstbehauptungskursen
Interessierte Frauen wenden sich bitte an den Frauennotruf Heidelberg unter Tel. 06221/181622 (siehe auch www.frauennotruf-heidelberg.de). SicherHeid e.V. fördert Kurse, die von Polizeibeamten im Nebenamt durchgeführt werden.
...mehr.
Impressum & Datenschutz