Willkommen  
       Aktuelles  
       Über uns 
         Vorstand 
         Der Verein 
         Vereinssatzung
         Auszeichnungen 
       Kinder & Jugendliche  
       Opferschutz  
       Digitale Medien 
       Senioren  
       Sicherheitswochen  
       Präventionspreis  
       Tagungen 
       Weitere Projekte  
       Mitgliederversammlung 
       Downloads  
       Links  
       Kontakt  
       Anträge 
       Archiv 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Vereinssatzung

Sicheres Heidelberg -"SicherHeid" e.V.-
Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung


Präambel
Die qualitative und quantitative Entwicklung der Kriminalität (Sicherheitslage) und die Kriminalitätsfurcht in der Bevölkerung (Sicherheitsgefühl) erfordern neben konsequentem repressivem Vorgehen auch verstärkte Anstrengungen zur Kriminalprävention. Nur so kann auf Dauer der Rechtsfrieden in unserer Gesellschaft erhalten werden. Mit der Gewährleistung von innerer Sicherheit wird auch die Attraktivität einer Stadt wie Heidelberg und ihres Umlandes entscheidend positiv beeinflußt. Bisherige Kriminalprävention erstreckte sich im wesentlichen auf die general- und spezialpräventiven Wirkungen der Strafverfolgung durch Polizei und Justiz, auf die Vorbeugungs- und Beratungstätigkeit der Polizei sowie auf uniformierte Präsenz. Die zahlreichen Intensivierungsmaßnahmen sind letztlich aber allein nicht geeignet, die unterschiedlichsten Ursachen für vielfältige Kriminalitätsformen zu beseitigen. Kriminalität muß über die Betrachtung der Tat, der Täter sowie ihrer Erscheinungsformen hinaus vor allem in ihren übergreifenden Entstehungs- und Bedingungszusammenhängen erkannt und verdeutlicht werden. Deshalb bedarf eine neue Präventionsstrategie, die auf Ursachenreduzierung ausgerichtet ist, gesamtgesellschaftlicher Anstrengungen ideeller, personeller und vor allem auch finanzieller Art. Grundgedanke dieser Strategie ist, daß Kriminalitätsverhütung dort ansetzen muß, wo normabweichendes Verhalten in aller Regel entsteht, begünstigt oder gefördert wird: auf örtlicher Ebene.


§ 1 Name und Sitz
(1) Der Verein führt den Namen "Sicheres Heidelberg (SicherHeid)" und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung führt er den Zusatz "e.V." im Vereinsnamen.

(2) Sitz des Vereins, Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Heidelberg.


§ 2 Zweck und Ziele
(1) Kriminalitätsverhütung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Reduzierung tieferliegender Kriminalitätsursachen durch verbesserte Erziehung, Bildung und Ausbildung, durch das Verhindern von Sozialisationsdefiziten in der Persönlichkeitsentwicklung und den Abbau soziostruktureller Mängellagen wie Arbeitslosigkeit und Wohnungsnot. Primärprävention ist somit vorrangig Aufgabe von Elternhaus und Schule, von Bildungs- und Sozialpolitik.

(2) Zweck des Vereins ist insbesondere

· die Förderung der Zusammenarbeit aller mit Kriminalitätsverhütung befaßten Institutionen und gesellschaftlichen Gruppen,
· die organisatorische und finanzielle Unterstützung kriminalpräventiver Maßnahmen und Projekte, z.B. in den Bereichen
  • Familienpolitik,

  • Schul- und Ausbildungspolitik,

  • Jugendarbeit,

  • Wohnungs- und Städtebau,

  • Frauenpolitik,

  • Kulturpolitik,

  • Ausländer- und Minderheitenpolitik,

  • die Finanzierung der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit,

  • die organisatorische und finanzielle Unterstützung kriminalpräventiver Forschungsvorhaben.


(3) Ziele des Vereins sind

  • die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten und damit auch die Attraktivität Heidelbergs zu erhalten,

  • der Kriminalitätsfurcht in der Bevölkerung entgegenzuwirken,

  • die Mitwirkungsbereitschaft der Bürger an der Kriminalitätsverhütung und aufklärung zu erhöhen.


.....

Hier geht es zur kompletten Satzung als Download.



 Schutz vor Einbruch - Informieren Sie sich am 30.11.17 in Heidelberg!
Das Informationsfahrzeug des Landeskriminalamts steht am Donnerstag, 30.11.17 in der Zeit von 10-18 Uhr in Heidelberg, Kurfürstenanlage 23, auf dem Busparkplatz des Holiday Inn Express. Informeiren Sie sich vor Ort bei den Fachberatern der Polizei.
 Heidelberg. aber sicher! - Prävention von Wohnungseinbruch durch wachsame Nachbarschaft
PWN_Bild1
26.10.17: Sicheres Heidelberg e.V. erhält Fördergelder des Landes Baden-Württemberg für eine Kampagne zur Prävention von Wohnungseinbruch.
...mehr.
 Couragierte Helfer verhindern Großbrand
Ehrung_040917
Vier aufmerksame und umsichtige Helfer verhinderten am 14. Mai 2017 einen Großbrand in einem Heidelberger Autohaus. Dafür wurden sie nun im Rahmen von "beistehen statt rumstehen" geehrt.
...mehr.
 Heidelberger Präventionspreis 2017
Die Ausschreibung des Heidelberger Präventionspreises 2017 ist gelaufen! Das Thema dieses Jahr: Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an!
>> zur Ausschreibung
>> Infos rund um den Preis
 Ein Urgestein der Prävention!
Fast 20 Jahre lang führte Günther Bubenitschek die Geschäfte unseres Partnervereins Prävention Rhein-Neckar e.V. Am 5. April 2017 übergab er nun die Amtsgeschäfte in die Hände von Frau Tanja Kramper. Damit ging eine Ära zu Ende, die ihresgleichen sucht.
Rhein-Neckar-Zeitung vom 06.04.17
 Quwwa - Radikalisierung präventiv begegnen - und Theaterstück Jungfrau ohne Paradies
Gemeinsam mit dem Verein Mosaik Deutschland e.V. und der Stadt Heidelberg startet SicherHeid e.V. ein Pilotprojekt zur Verhinderung von Radikalisierung bei jungen Menschen. Als Einstieg in die Thematik eignet sich das Theaterstück "Jungfrau ohne Paradies".
...mehr.
Zur Quwwa-Homepage und den konkreten Angeboten für Schulen geht es hier.
Zum Flyer-Download.
Direkter Kontakt für alle Fragen: Tel. 0177 6726440 oder info@quwwa.de
 Förderprogramm 2017
Geminsames Förderprogramm der Stadt Heidelberg und des Vereins Sicheres Heidelberg e.V.
...mehr.
 Aktuelle Info zu Selbstbehauptungskursen
Interessierte Frauen wenden sich bitte an den Frauennotruf Heidelberg unter Tel. 06221/181622 (siehe auch www.frauennotruf-heidelberg.de).
...mehr.
 Heidelberg. Aber sicher!
Die gemeinsame Präventionskampagne von Stadt Heidelberg, Polizeipräsidium Mannheim und unserem Verein geht weiter.
...mehr.
 Schutz vor Einbruch: Heidelberger Schlossprämie, Faltkärtchen und Förderung des Bundes
Die Stadt Heidelberg unterstützt seit Juni 2015 den Einbau von Sicherungstechnik an Haus und Wohnung mit einem finanziellen Zuschuss.
...mehr.
...direkt zum Flyer.
...zu den 10 goldenen Regeln.
Weitere Fördermöglichkeiten gibt es über die KfW (als Kredit oder Zuschuss).
...KfW-Einbruchschutz
Sicheres Heidelberg e.V. stellt Ihnen gerne ein Faltkärtchen mit Tipps zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.
...Faltkärtchen
Die Internetseite K-Einbruch informiert ausführlich über technische Sicherungsmöglichkeiten.
Impressum & Datenschutz