Willkommen  
       Aktuelles  
       Über uns 
       Kinder & Jugendliche  
       Opferschutz  
       Digitale Medien 
       Senioren  
       Sicherheitswochen  
         Überblick
         Heidelberg 
         HD.Aber sicher!  
       Präventionspreis  
       Tagungen 
       Weitere Projekte  
       Mitgliederversammlung 
       Downloads  
       Links  
       Kontakt  
       Anträge 
       Archiv 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Sicherheitswochen

Bei den Überlegungen zur Ausrichtung und dauerhaften Verankerung kriminalpräventiver Programme und Maßnahmen auf örtlicher Ebene ist es von besonderer Bedeutung, die Akteure zusammen zu bringen und die Idee eines Präventionsgedankens, der alle gesellschaftlichen Bereiche berücksichtigt, durch konkrete Projekte auch der Bevölkerung näher zu bringen. Prävention muss (be)greifbar werden.
Deshalb veranstaltet die Polizeidirektion Heidelberg zusammen mit einer (Großen) Kreisstadt und weiteren Partnern seit 1997 alljährlich eine Sicherheitswoche als Präventionsschwerpunktprojekt.
2006 wurde das Programm im Doppelzentrum Wiesloch-Walldorf erstmals in zwei Städten gleichzeitig realisiert. Wir beteiligen uns als Partner an dieser sinnvollen und innovativen Initiative von Anfang an. In Schwetzingen, Wiesloch, Weinheim und Hockenheim konnte dieses viel versprechende Projekt bereits wiederholt werden. Auch die Sicherheitswochen in Heidelberg 2005 fanden unsere Unterstützung.

Die Resonanz auf die Sicherheitswochen ist sehr gut. Bis zu 40.000 Menschen können direkt für Präventionsthemen angesprochen werden. Die Ergebnisse der Bürgerbefragungen, die zumeist im Vorfeld einer Sicherheitswoche durchgeführt wurden, belegen eindrücklich, dass Prävention vor Ort von den Menschen wahrgenommen und als wichtig eingestuft wird. So hat sich im Zeitraum von 1997 bis 2006 die Sicherheitslage im Rhein-Neckar-Kreis – das Sicherheitsempfinden – wesentlich verbessert. Diese positive Entwicklung ist in erster Linie auf eine erfolgreich vernetzte Kriminalprävention zurück zu führen.

Eine Sicherheitswoche gliedert sich in bis zu 50 einzelne Angebote zu den Themen der Kriminalprävention und Verkehrssicherheitsarbeit für alle Alters- und Zielgruppen. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Diplomarbeit an der Fachhochschule für Polizei Villingen-Schwenningen untersucht. In dieser Untersuchung wurde die Wirksamkeit dieses Konzept eines vernetzten Präventionsansatzes bestätigt.

Die letzte Sicherheitswoche fand in der Zeit vom 10. - 17. Oktober 2010 in Heidelberg statt.

>> Weitere Informationen


 Zivilcouragetraining am 10.10.17 in Heidelberg
Ort: Seniorenzentrum Emmertsgrundpassage 1, Heidelberg
Zeit: 10.10.17, 18.30 bis 21.30 Uhr
Wer: alle Interessierte ab 16 Jahren
Teilnehmerzahl begrenzt, anmelden unter:
stadtteilmanagement
@emmertsgrund.de oder Tel. 06221/1394016
...zur Ausschreibung.
...mehr.
 Couragierte Helfer verhindern Großbrand
Ehrung_040917
Vier aufmerksame und umsichtige Helfer verhinderten am 14. Mai 2017 einen Großbrand in einem Heidelberger Autohaus. Dafür wurden sie nun im Rahmen von "beistehen statt rumstehen" geehrt.
...mehr.
 Heidelberger Präventionspreis 2017
Die aktuelle Ausschreibung des Heidelberger Präventionspreises 2017 ist am Start! Das Thema dieses Jahr: Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an!
Wagen Sie den Schritt und bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt. Es lohnt sich in jedem Fall für Sie!
>> zur Ausschreibung
>> Infos rund um den Preis
 Ein Urgestein der Prävention!
Fast 20 Jahre lang führte Günther Bubenitschek die Geschäfte unseres Partnervereins Prävention Rhein-Neckar e.V. Am 5. April 2017 übergab er nun die Amtsgeschäfte in die Hände von Frau Tanja Kramper. Damit ging eine Ära zu Ende, die ihresgleichen sucht.
Rhein-Neckar-Zeitung vom 06.04.17
 Quwwa - Radikalisierung präventiv begegnen - und Theaterstück Jungfrau ohne Paradies
Gemeinsam mit dem Verein Mosaik Deutschland e.V. und der Stadt Heidelberg startet SicherHeid e.V. ein Pilotprojekt zur Verhinderung von Radikalisierung bei jungen Menschen. Als Einstieg in die Thematik eignet sich das Theaterstück "Jungfrau ohne Paradies".
...mehr.
Zur Quwwa-Homepage und den konkreten Angeboten für Schulen geht es hier.
Zum Flyer-Download.
Direkter Kontakt für alle Fragen: Tel. 0177 6726440 oder info@quwwa.de
 Förderprogramm 2017
Geminsames Förderprogramm der Stadt Heidelberg und des Vereins Sicheres Heidelberg e.V.
...mehr.
 Aktuelle Info zu Selbstbehauptungskursen
Interessierte Frauen wenden sich bitte an den Frauennotruf Heidelberg unter Tel. 06221/181622 (siehe auch www.frauennotruf-heidelberg.de).
 Heidelberg. Aber sicher!
Die gemeinsame Präventionskampagne von Stadt Heidelberg, Polizeipräsidium Mannheim und unserem Verein geht weiter.
...mehr.
 Schutz vor Einbruch: Heidelberger Schlossprämie, Faltkärtchen und Förderung des Bundes
Die Stadt Heidelberg unterstützt seit Juni 2015 den Einbau von Sicherungstechnik an Haus und Wohnung mit einem finanziellen Zuschuss.
...mehr.
...direkt zum Flyer.
...zu den 10 goldenen Regeln.
Weitere Fördermöglichkeiten gibt es über die KfW (als Kredit oder Zuschuss).
...KfW-Einbruchschutz
Sicheres Heidelberg e.V. stellt Ihnen gerne ein Faltkärtchen mit Tipps zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.
...Faltkärtchen
Die Internetseite K-Einbruch informiert ausführlich über technische Sicherungsmöglichkeiten.
Impressum & Datenschutz